Ralph Gadow

Diplom-Biologe · Immunbiologe
Heilpraktiker · Diplom-Akupunkteur

Akupunktur

NDR-Fersehinterviews mit Ralph Gadow zu den Themen "Akupunktur" & "Allergie"

 

Akupunktur ist eine altbewährte Heilbehandlung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wirkt über eine gezielte Stimulation entsprechender Akupunkturpunkte mit feinsten Nadeln.

Grundsätzlich können fast alle Krankheiten - außer jene die eine chirugische Behandlung benötigen - mit Akupunktur nach Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) behandelt werden. Denn die Indikationen für die Behandlung mit Chinesischer Akupunktur sind vielfältig und werden bereits bei vielen Krankheiten sowie Funktionsstörungen wirksam eingesetzt.

Gerade bei Krankheiten, die mit der Schulmedizin nicht oder nur unbefriedigend zu behandeln sind, gewinnt die Akupunktur zunehmend an Bedeutung. Dementsprechend empfhielt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Behandlung mit Akupunktur bei einer Vielzahl von Indikationen.

Um nur einige Beispiele zu nennen: Akupunktur bei akuten und chronischen Schmerzen wie Rückenschmerz, Gelenkschmerz, Kopfschmerz oder Migräne. Akupunktur bei Erkrankungen der Atemwege wie chronische Nebenhöhlenentzündung und Bronchialasthma. Behandlung mit Akupunktur bei Allergien, bei Infektanfälligkeit und bei Magen-Darm-Beschwerden einschließlich Reizmagen und Reizdarm. Weiterhin sind besonders gute Behandlungserfolge der Akupunktur bei Erschöpfungssyndromen, einschließlich des Burnout, zudem bei Tinnitus, bei Harnwegsbeschwerden und bei psychosomatischen Erkrankungen zu erwarten. Bei vielen weiteren Krankheitsbildern kann die Akupunktur nach TCM unterstützend angewandt werden.

Akupunktur in der Prophylaxe

Auch die Gesundheitsvorsorge oder besser gesagt die Vorbeugung von Krankheiten ist ein weiterer Schwerpunkt der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Akupunktur. Der Hauptgedanke dabei ist, bereits im Vorfeld einer manifesten Erkrankung das körperliche und seelische Gleichgewicht herzustellen und den Organismus zu stärken:

Akupunktur zur Vorbeugung von Müdigkeit, Erschöpfung und Burnout, zur Vorbeugung von Infekten sowie zur Vorbeugung von Depressionen oder Migräne-Attacken. Auch zur Prophylaxe von Heuschnupfen wird die Akupunktur genutzt - hier erfolgt die Akupunkturbehandlung bereits im Winterhalbjahr, außerhalb der Zeit des Pollenflugs.