Infektanfälligkeit behandeln

Immer wieder setzt sich unser Körper mit einer Vielzahl von Krankheitserregern auseinander, die ein gesundes Immunsystem abzuwehren weiß. Von Infektanfälligkeit spricht man, wenn dieser Heilungsprozess gestört ist. Das ist dann der Fall, wenn Infektionen ständig auftreten, häufig wiederkehren oder ungewöhnlich schwer verlaufen.

Besonders Kinder und Kleinkinder sowie durch Stess belastete oder beruflich stark beanspruchte Erwachsene sind häufiger von Infektanfälligkeit betroffen. Zudem weisen Patienten, die mehrfach mit Antibiotika, Kortison oder Immunsupressiva behandelt wurden nicht selten eine Abwehrschwäche auf. Des Weiteren können verschiedene Grunderkrankungen, chronische Erkrankungen und Mangelerkrankungen oder Mangelzustände zu Infektanfälligkeit führen und die Abwehr vorübergehnend oder dauerhaft schwächen. Darüber hinaus kann es weitere Auslöser geben.



Symptome der Infektanfälligkeit:


Betroffene leiden vermehrt unter Halsschmerzen, Schnupfen, Nasennebenhöhlenbeschwerden, Husten, Bronchitis, Fieber, Mandelentzündungen oder sonstigen Symptomen einer Erkältung. Darüber hinaus können im Rahmen der Infektanfälligkeit weitere Beschwerden auftreten: etwa Magen-Darm-Beschwerden, Pilzinfektionen (Hautpilz oder Scheidenpilz), Harnwegsinfekte oder gynäkologische Infektionen (HPV, E.coli, Staphylokokken, Streptokokken etc.) sowie chronische Virusnfektionen (Herpesviren - HSV, Epstein-Barr-Virus - EBV, Human Papillomvirus - HPV etc.).


Eine Bekämpfung allein der Symptome bringt auf Dauer oft nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil: Die Einnahme von Antibiotika oder die Anwendung von Kortison-Präparaten etc. schwächt die Immunabwehr meist zusätzlich.



Diagnostik und Behandlung der Infektanfälligkeit:


Anhand unserer gezielten sowie sehr ausführlichen Befragung und Untersuchung, die falls notwendig durch eine umfangreiche Labordiagnostik ergänzt wird, lassen sich die individuellen Ursachen der Infektanfälligkeit feststellen und mögliche Störungen des Immunsystem erkennen.

Vielfach besitzen die von Infektanfälligkeit Betroffenen eine zu gering ausgeprägte oder eine gestörte Immunabwehr. Mit einer geeigneten Therapie kann diese Abwehrschwäche bzw. Immunschwäche wirksam behandelt werden.

Dafür stehen uns in unserer Praxis verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung, die wir bei Infektanfälligkeit individuell, d.h. zugeschnitten auf die spezifischen Bedürfnisse des einzelnen Patienten, zusammenstellen.